Wenn man nur Halsschmerzen mit Schleimfluss aus der Nase, Niesen, gerötete Augen und Husten hat, kann man ein paar Tage abwarten, bevor man einen Arzt zu Rate zieht und einen Rachenabstrich machen lässt.

Der ärztliche Rat sollte hingegen in den Fällen eingeholt werden, in denen andere spezifische Symptome auftreten, wie:

  • starke und tiefliegende Halsschmerzen;
  • vergrößerte Mandeln;
  • gräuliche Ausschwitzung (Belag) auf den Mandeln;
  • fehlende Anzeichen einer gewöhnlichen Erkältung;
  • bei einem Familienmitglied diagnostizierte Pharyngotonsillitis durch Streptokokken;
  • Halsschmerzen, die bereits über eine Woche andauern, ohne sich zu bessern.
Aboca